Reinzuchthefen

Reinzuchthefen

Reinzuchthefen
Eine kleine Information über Reinzuchthefen :

Bei den Hefen unterscheidet man hochwertige und geringwertige Hefen. Geringwertige ( Apiculatushefe oder wilde Hefen ) können keine hohen Alkoholgehalte erzeugen und bilden unerwünschte Stoffwechselerzeugnisse, die sich negativ auf den Geschmack auswirken. Solche Hefen kommen immer an Früchten und Weintrauben vor. Durch Versuche und Auslese der besten Hefen fand man in den verschiedenen Weinbaugebieten bestimmte Rassen die hervorragende Eigenschaften besitzen und hat diese in keimfrei gemachtem Saft vermehrt. - Daher der Name Reinzucht - Hefe - Reinzuchthefen gewährleisten eine zuverlässige besonders reintönige Gärung und somit eine hohe Zuckervergärung ( Alkoholgehalt ) und ein unverfälschtes Fruchtaroma.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Ausreichend für einen Ansatz von bis zu 50 Liter

Die Bezeichnung der Heferasse bezieht sich auf das Anbaugebiet aus welchem diese Hefe stammt (z.b. Bordeaux ). Sie hat demnach typische Eigenschaften und Charakteristiken, allerdings bleibt immer der Grundstoff bzw. Saft ausschlaggebend für den Geschmack ( Bei einem Johannisbeerwein wird immer die Johannisbeere dominant sein - allerdings hat die Hefe auch etwas Einfluss auf das Endergebnis). Diese Hefe ist recht resistent gegenüber Temperaturschwankungen und erhält sehr gut das Aroma des Ausgangsstoffes.

ab 4,49 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand